Netzwerk für Menschen mit
Taubblindheit / Hörsehbehinderung

direkt zum Inhalt springen

Hauptmenu

Aktuell

Taubblinden-Info DTBLV bietet Vorträge zum Thema Persönliches Budget und Asssistenz an.
Die Vorträge können für Taubblinde/Hörsehbehinderte, Angehörige, Assistenten, Einrichtungen, Ausbildungen zur TBA und andere Interessierte angeboten werden.
Wir Taubblinden und Hörsehbehinderten brauchen für unseren Alltag Assistenten, um selbstständig an der Gesellschaft teilhaben zu können. Um die Assistenten zu finanzieren braucht es Geld. Beim Persönlichen Budget bekommen die Taubblinden und Hörsehbehinderten das Geld, um die Assistenten zu bezahlen. Das Persönliche Budget muss beantragt werden. Leider wissen viele noch nicht, wie man das Persönliche Budget beantragen kann. Deshalb möchte Taubblinden-Info DTBLV darüber aufklären.
Wer einen Vortrag zu diesem Thema anbieten möchte, kann sich mit sven.fiedler(at)tbl-info.org in Verbindung setzen.

2018

Eine Armlänge Welt

Dezember 2018
Der taubblinde Sven Fiedler aus Rottweil hat sich vorgenommen mit Hilfe seiner Assistentinnen den 800 km langen Jakobsweg in Spanien zu pilgern.
Er möchte es allen beweisen, doch schnell kommt Sven an seine körperlichen und psychischen Grenzen.
Ein bitterer Kampf um Macht, Kontrolle und Selbstbestimmung beginnt ...

TV Ausstrahlung:
Datum: Montag, 17.12.2018
Uhrzeit: 22:25 Uhr
TV-Sender: 3sat
Mit Audiodeskription
Videotext Untertitel
Dokumentar Film
Filmdauer: 97 Minuten
Programmhinweise: www.pressetreff.3sat.de

Mehr Informationen: www.tbl-jakobsweg.de

Vortrag zum Thema Persönliches Budget am 3. November 2018 in Hamburg

November 2018
Am 3. November 2018 war Sven Fiedler als Taubblinden-Info DTBLV beim Treffen der Selbsthilfegruppe Usher-Betroffene und Taubblinde Hamburg.
Der 1. Vorstand des SHG Usher-Betroffene und Taubblinde Hamburg Andre Kalk hatte dazu eingeladen und es kamen 9 Taubblinde / Hörsehbehinderte und 13 Assistenten und Angehörige.
Sven Fiedler informierte die Anwesenden über folgende Punkte:

Zum Schluss gab es eine Runde mit Fragen der Teilnehmer.
Ein Taubblinder aus Hamburg hat vor kurzem seinen Antrag auf Persönliches Budget gestellt und uns von seinen Erfahrungen berichtet.

Informationsveranstaltung zum DTBLV (Deutscher Taubblindenverband)

September 2018
Am Samstag, 15. September 2018 war eine Informationsveranstaltung zum DTBLV in Stuttgart beim Taubblindenverein Baden-Württemberg e.V.

Sven Fiedler hat über folgende Themen informiert:

Im Anschluss konnten die Teilnehmer Fragen stellen und es gab Zeit zum Austausch.
Im Frühjahr 2019 findet die nächste Mitgliederversammlung des Taubblindenvereins Baden-Würrtemberg statt.
Dann wird über den Antrag einer Kooperation mit dem DTBLV entschieden.

Projekt „TBA-Pro“

August 2018
Die Universität zu Köln wurde vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen beauftragt, eine Erhebung zum Stand der Professionalisierung des Berufsfeldes „Taubblindenassistent/in“ (TBA) durchzuführen.
Das Ziel des Projekts „TBA-Pro“ ist es, ein Berufsbild für Taubblindenassistenz abzustimmen.
Die Betroffenen und alle die mit dem Beruf zu tun haben, sollen von Beginn an diesem Prozess beteiligt werden.
Im Rahmen der drei geplanten Treffen sollen grundlegende Inhalte des Berufsbildes TBA, Bedarfslagen und strukturelle Aspekte (u.a. Vergütung) erörtert werden.

Taubblinden-Info DTBLV, Sven Fiedler war am 12. Juli 2018 beim Treffen der 1. Fokusgruppe dabei und konnte von seinen Erfahrungen berichten und seine Ansichten und Kritik einbringen.
Das 2. Treffen der Fokusgruppe findet am 19. September 2018 statt und Sven Fiedler und Thomas Brumann werden an dieser Veranstaltung wieder teilnehmen.
Das 3. und letzte Treffen der Fokusgruppe wird voraussichtlich im Dezember 2018 stattfinden.

Mehr Informationen: www.hf.uni-koeln.de

Umfrage zum Thema "Kommunikation für Taubblinde und Hörsehbehinderte"

Juni 2018
Taubblinde und Hörsehbehinderte Menschen haben sehr viele verschiedene Kommunikationsformen (Gebärden, taktile Gebärden, Lormen, Lautsprache, Braille, Fingeralphabet).
Jeder hat eine besondere Vorliebe und darum einen speziellen Bedarf an Kommunikationsformen.

Taubblinde und Hörsehbehinderte kommen zusammen, haben unterschiedliche Einschränkungen und Kommunikationsformen, aber wie können sie miteinander kommunizieren ...
wie kann das gut funktionieren?

Weitere Infos und den Fragebogen zum Thema Kommunikation findet ihr hier: Umfrage.

Umfrage zum Thema "Lormdolmetscher für Taubblinde Menschen"

April 2018
In Deutschland gibt es Gebärdensprachdolmetscher, Schriftdolmetscher und TBA.
Die Taubblinden wünschen sich auch Lormdolmetscher, die bei Veranstaltungen, Sitzungen oder Vorträgen für sie dolmetschen können. Es gibt Termine, da brauchen Taubblinde einen Lormdolmetscher und TBA.
Deshalb möchte sich TBL-Info DTBLV darauf aufmerksam machen, dass Lormdolmetscher im neuen Bundesteilhabegesetz berücksichtigt werden sollen.

Weitere Infos und den Fragebogen zum Thema Lormdolmetscher findet ihr hier: Umfrage.

Vortrag über Persönliches Budget

April 2018
Am 24. März 2018 war Sven Fiedler als Taubblinden-Info DTBLV beim TBL-Stammtisch in Hannover und habe mit Frau Herz (Vorstand beim TBL-Stammtisch) über das Persönliche Budget einen Vortrag gehalten.
Es waren 18 Taubblinde / Hörsehbehinderte und 13 Assistenten und Angehörige gekommen.
Zuerst haben wir aufgeklärt, was das Persönliche Budget ist, wer es bekommen kann und wie man das Persönliche Budget beantragen kann. Danach haben wir von unseren Erfahrungen mit der Beantragung und den Schwierigkeiten berichtet.
Zum Schluss gab es eine Runde mit Fragen der Teilnehmer.

zurück zum Inhaltsanfang
Seitenende erreicht
zurück zum Seitenanfang